Der MFC beim Deutschland Finale des Tamiya Fighter-Cup's 2016

 

In den ersten Ferientagen von Baden-Württemberg hatte Tamiya, die insgesamt 198 qualifizierten

Kinder aus Deutschland, den Niederlanden und Polen, zum Jubiläums-Finale:

20 Jahre FIGHTER-CUP Series nach Sonneberg eingeladen

 

Für den MFC starteten Lukas und Lars Pache in der Klasse Super Stock, sowie Nils Melber als Rookie.

Bei meist trockenem Wetter konnten unsere Fahrer den Donnerstag zum freien Training nutzen, so dass sich am Freitag schon herausstellte, daß mit dem MFC zu rechnen ist.

Am Freitagmorgen konnte sich Nils bereits seinen 1. Pokal für den 7. Platz im Shortrace sichern.

 

An der Qualifikation zum erstmals ausgetragenen Drag Race 2016 am Samstag konnte Nils mit 57 Kmh nicht ganz nach vorne fahren, was uns aber nicht davon abhielt, beim Onroadrennen den Platz 32 durch Lukas und Platz 8 durch Lars in der Klasse Superstock, sowie den 3. Platz durch Nils bei den Rookies zu holen.

Auch bei der Wahl zur schönsten Karosserie war der MFC mit Platz 1 durch Nils Fighter-Wehr vertreten.

 

Sonntags wurden die Erfolge auf der neu hergerichteten Offroadbahn durch die Brüder Pache (beide A-Finale) mit den Plätzen 11 (Lukas) , 7 (Lars) und Nils, (1. im B-Finale) fortgesetzt.

In der Mixedwertung erreichten unsere Rennfahrer Lukas Platz 17, Lars und Nils jeweils Platz 8 in ihrer Klasse.

Insgesamt haben wir also unglaubliche 9 Pokale abgeräumt, ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann.

 

Der schnellste Fahrer im Drag Race erreichte erstaunliche 101 Kmh, vielleicht können wir das nächstes Jahr toppen?!

 

Wir freuen uns jedenfalls schon auf den Fighter-Cup 2017, für den Lars und Nils ja bereits durch ihre 8. Plätze qualifiziert sind.

Fightercup 2016

 

Am 20.03.2016 veranstaltete der MFC in Zusammenarbeit mit dem Modellbaufachhändler Flaym’s Design e.K. Jürgen Flammer die Qualifikationsläufe zum „Tamiya Fighter-Cup“ der, mit über 3000 Teilnehmern, größten RC Jugendrennserie weltweit. Die Qualifikationsläufe werden in ganz Deutschland ausgetragen. Das Deutschlandfinale findet im August in Sonneberg / Thüringen statt.

 Am Vortag des Qualifikationslaufs bauten die Mitglieder die Strecke in der Alten Kelter auf, da das Wetter bei frischen Temperaturen ein Fahren im Freien nicht zuließ. Gefahren wurde auf Teppichboden, gefüllte Feuerwehrschläuche dienten als Streckenbegrenzung.

 

Die ersten Fahrer waren am Sonntagmorgen schon früh vor Ort, denn sie wollten die Zeit zum Trainieren nutzen, schlussendlich ging es um den Tagessieg und somit auch um ein Ticket zur Deutschen Meisterschaft nach Sonneberg.

In der Klasse Rookie starteten 16 Teilnehmer. Leon Baumert war mit 5 Jahren der jüngste Teilnehmer. Tobias Heinz konnte nach zwei spannenden A-Final Läufen den Sieg für sich entscheiden. Auf Platz 2 folgte der erst 6 Jahre alte Mick Lätsch. Bestes Mädchen wurde Michaela Schwetz. Lokalmatador wurde das MFC-Mitglied Nils Melber. Auch er darf somit zum Finale nach Sonneberg reisen.

 

In der Klasse Superstock kämpften 8 Teilnehmer um den Tagessieg. Da hier die älteren und meist erfahreneren Jugendlichen am Start sind, waren spannende Rennduelle an der Tagesordnung. Schlussendlich konnte Marius Lätsch am Ende des Renntages das Ticket für die Meisterschaft in den Händen halten. Das MFC-Mitglied Lukas Pache wurde Lokalmatador und darf somit auch den MFC bei den Deutschen Meisterschaften vertreten.

 

In der eigens vom MFC an diesem Tag gefahrenen Klasse "Ladies & Gentlemen", in dem auch die Eltern ihr Können unter Beweis stellen konnten, siegte das MFC Mitglied Ralf Haas vor seinen Vereinskameraden Rene Baumert und Jochen Speitelsbach. Wenn wie bei Ralf Haas, schwäbische Ingenieurskunst auf fahrerisches Können trifft, müssen sich die Mitstreiter mächtig anstrengen um mithalten zu können.  

Beste Lady in dieser Klasse wurde Annette Seiler.

 

Für ausreichende Verpflegung sorgten die Modellbaufreunde Cleebronn am gesamten Sonntag. 

Vielen Dank den Helfern, auch für die zahlreichen Kuchenspenden.

 

Schon jetzt freuen sich die Modellbaufreunde auf zahlreiche Teilnehmer beim Herbstcup im Oktober.

 

Roland Seyb.

 

Fighter-Cup - Die Jugendrennserie von Tamiya

Anmeldeformular Fighter-Cup 2015 PDF
Für den schnelleren Rennablauf wenn möglich am Renntag ausgefüllt mitbringen.
Vor Ort liegen jedoch ebenfalls welche noch aus.
Anmeldung Fighter Cup 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.3 KB
Anmeldeformular Fighter-Cup 2015 Word
Anmeldung Fighter Cup 2015.docx
Microsoft Word Dokument 24.5 KB

Nachbericht: Deutschlandfinale 2014 – und der MFC Cleebronn war dabei !

Am zweiten Augustwochenende, vom 8. Bis 10. August, trafen sich die besten Fahrer der Jugendrennserie „Tamiya Fighter-Cup“ zum Deutschlandfinale in Sonneberg / Thüringen.

Hierbei wurde 3 Tage lang bei sonnigem Wetter um den Sieger in den Klassen Rookie und Superstock gefahren.

Der MFC Cleebronn wurde hierbei in der Rookie-Klasse von Carina Seyb und dem Gastfahrer Sam Bradshaw präsentiert. In der Superstock-Klasse starteten Celina Ponto, Lena Förnbacher und die Gebrüder Lukas und Lars Pache.

 

Am Freitag im gezeiteten Training zeichneten sich die Topfahrer bereits mit guten Zeiten aus.

Der Ein oder Andere suchte hier noch vergeblich nach einer optimalen Fahrwerkseinstellung, während die anderen bereits schon anfingen, die kommenden beiden Renntage zu Planen.

 

Samstags wurde auf der Onroad-Bahn mit den Buggys gefahren. Hierbei fuhr Sam Bradshaw ein hervorragendes C-Finale und konnte somit den 31. Platz belegen. Carina Seyb belegte Platz 65 in der Rookieklasse. In Superstock wurde Celina Ponto mit dem 6.Platz bestes Mädchen. Lena Förnbacher belegte den 26. Platz, Lars Pache Platz 40 und Lukas Pache fuhr auf den 49. Platz.

 

Am Sonntag fuhren die Fahrer auf der bekannten Offroad-Bahn. Neben dem schwülen Wetter kämpften die Fahrer auch mit dem Staub und kleinen Steinen in den Elektromotoren, die einem einen Strich durch das Rennen machen konnten.

 

In der Endbewertung belegte in der Rookieklasse Sam Bradshaw einen hervorragenden 22. Platz. Eine sehr gute Leistung für seine erste Teilnahme an einem solch einem Event. Carina Seyb belegte den 66. Platz.

In der Super-Stock-Klasse belegte Celina Ponto den 8. Platz und wurde damit bestes Mädchen des Fighter-Cups 2014. Lena Förnbacher belegte den 22 . Platz, Lukas Pache den 28 . Platz und Lars Pache den49 . Platz.

 

Nach Sonneberg ist vor Sonneberg. Jetzt heißt es wieder trainieren, schrauben und vorbereiten.

 

Bilder sind unter Gallerie 2014 zu finden.

Alle Ergebnisse zu finden unter:

http://www.tamiya.de/de/eventscups/tamiyafightercup/tamiyafightercup2014.htm

Tamiya Fighter Cup Cleebronn 13.April 2014 mit MFC und Flaym`s Design

Am 13. April unterstützten  die Modellbaufreunde Cleebronn den Modellbauladen Flaym’s Design beim Austragen eines Quaifikationslaufes der Jugendrennserie „Tamiya Fighter-Cup“. Diese Qualifikationsläufe werden in ganz Deutschland ausgetragen, das Deutschlandfinale findet in

Sonneberg / Thüringen statt. Am Vortag bauten die Mitglieder die Strecke auf dem Schotterplatz hinter der Kelter auf, da gutes Wetter zu erwarten war.

Die ersten Fahrer waren am Sonntagmorgen schon früh da, denn sie wollten genug Trainieren, da es schlussendlich um den Tagessieg ging und somit auch um ein Ticket zur Deutschen Meisterschaft.

In der Klasse Rookie starteten 16 Teilnehmer. Hier konnte Marius Lätsch nach zwei spannenden Finalen den Sieg für sich entscheiden. Auf Platz 2 folgte Jakob Seiler. Bestes Mädchen wurde Louisa Aschenbrenner. Lokalmatador wurde das MFC-Mitglied Carina Seyb. Auch sie darf somit Sonneberg reisen.

In der Klasse Superstock kämpften 12 Teilnehmer um den Tagessieg. Da hier die älteren und meist erfahrenere  Jugendlichen am Start sind, waren spannende Rennduelle an der Tagesordnung. Schlussendlich konnte Timo Lukas am Ende des Renntages das Ticket für die Meisterschaft in den Händen halten. Das MFC-Mitglied Lukas Pache wurde Lokalmatador und darf somit auch den MFC bei den Meisterschaften vertreten.

Für ausreichende Verpflegung sorgte der MFC Cleebronn am gesamten, sonnigen. Schon jetzt freuen sich die Modellbaufreunde auf zahlreiche Teilnehmer beim Herbstcup im Oktober.

 

Weitere Bilder unter Gallerie 2014 zu finden