Aktuelles

Stand 26.09.2016

Nächster Termin:

 

Siehe unter der Rubrik "Termine"

 

Tabellenstand nach Fighter Reglement nach dem 12 Lauf

Tabellenstand der offenen Klasse nach dem 12 Lauf

Neu im Jubiläumsjahr 2016 ist die Rennklasse "offen"
In der Klasse "offen" können die Mitglieder 4WD, 2WD, Marke, Reifen, Li-Po Akkus und BL-Motoren nach belieben fahren.

Fightercup 2016

 

Am 20.03.2016 veranstaltete der MFC in Zusammenarbeit mit dem Modellbaufachhändler Flaym’s Design e.K. Jürgen Flammer die Qualifikationsläufe zum „Tamiya Fighter-Cup“ der, mit über 3000 Teilnehmern, größten RC Jugendrennserie weltweit. Die Qualifikationsläufe werden in ganz Deutschland ausgetragen. Das Deutschlandfinale findet im August in Sonneberg / Thüringen statt.

 Am Vortag des Qualifikationslaufs bauten die Mitglieder die Strecke in der Alten Kelter auf, da das Wetter bei frischen Temperaturen ein Fahren im Freien nicht zuließ. Gefahren wurde auf Teppichboden, gefüllte Feuerwehrschläuche dienten als Streckenbegrenzung.

 

Die ersten Fahrer waren am Sonntagmorgen schon früh vor Ort, denn sie wollten die Zeit zum Trainieren nutzen, schlussendlich ging es um den Tagessieg und somit auch um ein Ticket zur Deutschen Meisterschaft nach Sonneberg.

In der Klasse Rookie starteten 16 Teilnehmer. Leon Baumert war mit 5 Jahren der jüngste Teilnehmer. Tobias Heinz konnte nach zwei spannenden A-Final Läufen den Sieg für sich entscheiden. Auf Platz 2 folgte der erst 6 Jahre alte Mick Lätsch. Bestes Mädchen wurde Michaela Schwetz. Lokalmatador wurde das MFC-Mitglied Nils Melber. Auch er darf somit zum Finale nach Sonneberg reisen.

 

In der Klasse Superstock kämpften 8 Teilnehmer um den Tagessieg. Da hier die älteren und meist erfahreneren Jugendlichen am Start sind, waren spannende Rennduelle an der Tagesordnung. Schlussendlich konnte Marius Lätsch am Ende des Renntages das Ticket für die Meisterschaft in den Händen halten. Das MFC-Mitglied Lukas Pache wurde Lokalmatador und darf somit auch den MFC bei den Deutschen Meisterschaften vertreten.

 

In der eigens vom MFC an diesem Tag gefahrenen Klasse "Ladies & Gentlemen", in dem auch die Eltern ihr Können unter Beweis stellen konnten, siegte das MFC Mitglied Ralf Haas vor seinen Vereinskameraden Rene Baumert und Jochen Speitelsbach. Wenn wie bei Ralf Haas, schwäbische Ingenieurskunst auf fahrerisches Können trifft, müssen sich die Mitstreiter mächtig anstrengen um mithalten zu können.  

Beste Lady in dieser Klasse wurde Annette Seiler.

 

Für ausreichende Verpflegung sorgten die Modellbaufreunde Cleebronn am gesamten Sonntag. 

Vielen Dank den Helfern, auch für die zahlreichen Kuchenspenden.

 

Schon jetzt freuen sich die Modellbaufreunde auf zahlreiche Teilnehmer beim Herbstcup im Oktober.

 

Roland Seyb.

 

Aus der Generalversammlung 2016

 

Am 2. März 2016 fand die Generalversammlung des MFC statt.

Der Vorsitzende Jürgen Flammer begrüßte die anwesenden 12  Mitglieder.

Die Modellbaufreunde zählen momentan 43 Mitglieder, darunter 25 Erwachsene und 18 Jugendliche.

Jürgen Flammer berichtete zunächst über die Aktivitäten des Vereins im Jahr 2015,

darunter über die 12 Läufen der Vereinsmeisterschaft, dem Tamiya Fighter Cup und Herbstcup in der alten Kelter, dem Schulferienprogramm, den Gastauftritten bei örtlichen Vereinen und Firmen wie zum Beispiel bei der Firma Ott, dem gemeinsamen Kartfahren in Bad Rappenau, und dem Höhepunkt aller Modellbaufreunde, den Deutschen Meisterschaften im thüringischen Sonneberg.

Es folgte ein Bericht von Schriftführer Ralf Haas über die Suche nach einer größeren Rennstrecke an einem anderen Ort als am Skaterplatz.

Dabei  wurde deutlich, dass nach Kontakten mit  Zweckverband Zabergäu, und dem Landratsamt Heilbronn, die Platzsuche sich weiterhin schwierig gestaltet.

Von Seiten des Kultismisterium wurde nur  Hilfe für die Jugendarbeit, aber nicht für die Platzsuche zugesagt. 

Kassier  Jochen Speitelsbach berichtete über eine positive Entwicklung der Finanzen.

Die Kassenprüfer Kai  Lenz und Thomas Meurer bestätigten die ordnungsgemäße Führung der Kasse.

Die Entlastung des Gesamtvorstands nahm Joachim Förnbacher  vor, sie wurde einstimmig erteilt. Einstimmig wieder gewählt wurde der 1. Vorsitzende Jürgen Flammer, der 2. Vorsitzende Walter Meurer, die Kassenprüfer Kai Lenz und Thomas Meurer.

Daniel Förnbacher  gab nach 3 Jahren das Amt des Beisitzers ab, welches nun von Roland Seyb nach einstimmiger Wahl übernommen wurde. Als letzten Programmpunkt wurde dem Vereinsmeister 2015 Rene Baumert der Wanderpokal überreicht. In der Vorschau für das neue Jahr verwies Jürgen Flammer auf die prall gefüllte Terminkalender, allem voran auf  das 10 jährige Bestehen des Vereins, das mit einem gemeinsamen Grillfest im Sommer mit den Vereinsmitgliedern an der Rennstrecke am Skaterplatz gefeiert werden soll.


Roland Seyb.

Wir gratulieren dem Vereinsmeister 2015

René Baumert aus Cleebronn zur erfolgreichen Saison.

Ralf Haas, welcher 2014 die Vereinsmeisterschaft für sich entscheiden konnte, musste sich in 2015 auf Platz 4, hinter Jürgen Flammer Platz 2 und Roland Seyb Platz 3 einorden.

Ein Garant für spannende Vereinsmeisterschaftsläufe, auch in 2016,

sind die eng beieinanderliegenden Rundenzeiten der Favoriten.